Sea to Sky: Ein Hunter Rayne Highway-Kriminalroman (Hunter Rayne Highway Mystery #3) von R.E. Donald (4 Sterne)

Das Buch

Hunter Rayne ist ein ehemaliger kanadischer Polizist, der nach seiner Scheidung das Leben des einsamen Wolfs bevorzugte und beschloss, Fernfahrer zu werden. Während seines Wochenendurlaubs im Skifahrtort Whistler wird Mike Irwin umgebracht – mit dem Hunter am Abend zuvor öffentlich aneinandergeraten war. In einem Versuch von der Liste der Verdächtigen gestrichen zu werden, schließt sich Hunter mit der örtlichen Polizei und einer Mike separat ermittelnden Privatdetektivin zusammen, um den Mörder zu finden.

Warum ich das Buch gelesen habe

Ich habe das Buch bei der goodreads giveaway Aktion bekommen. Dafür bedanke ich mich und möchte mich gerne mit einem Kommentar revanchieren.

 Umsetzung und Schreibstil

Ich muss an dieser Stelle direkt gestehen, dass sehr viel Zeit zwischen meinem Lesen und Schreiben dieses Kommentars vergangen ist. Anhand meiner Erinnerung, aber besonders durch meine regelmäßigen Zwischenupdates auf goodreads, wird es jetzt endlich Zeit, diesen Kommentar zu schreiben.

Das Buch hat mir unglaublich gut gefallen. Die Idee und die Aufarbeitung waren geschickt und clever. Das kann ich jetzt nach Lesen des Buchs sagen, wo alles schön zusammengefunden hat. Während des Lesens häuften sich meine Anmerkungen, dass zu viel nebenher oder nebeneinander passiert und dass aus zu vielen Perspektiven erzählt wurde – was übrigens zu viele Verdächtige im Vorneherein ausschloss.

Die Charaktere des Buchs hatten entsprechende Tiefe um sie als echt anzuerkennen. Sie hatten kleine Anekdoten über ihr Leben zu erzählen. Was mir hier allerdings besonders gefiel, war, dass jeder Charakter seinen eigenen Schreibstil bekommen hat. Wenn man sie nicht am Namen hätte unterscheiden können, dann hätte man es an ihrem Sprachgebrauch machen könne. Das passiert, leider, nur in den wenigsten Büchern, und dann selten so erfolgreich, wie in diesem hier.

Außer der Tatsache, dass ich zwischendurch etwas überfordert mit den vielen Nebengeschichten und Nebencharakteren war, gibt es nur noch einen kleinen Kritikpunkt zu erwähnen. Manche Details, die zur Charakterverbindung oder Beschreibung dienten, wurden zu oft wiederholt. Ich habe mir eine besondere Notiz zum Charakter Stella/Meredith gemacht und zum Meerblick eines Zimmers. Da stahl sich der Gedanke „Ja, ich hab’s kapiert“ in den Kopf.

Alles in allem bleibt zu sagen, dass mich das Ende sehr überrascht hat. Vielleicht hätte es das angesichts der vielen Nebengeschichten, die doch irgendwie alle miteinander zu tun haben mussten, nicht tun sollen. Es hat mich vollkommen unerwartet getroffen. Das mochte ich. Und hat mich schockiert.

Das dies nicht der erste Teil der Reihe war, hat mich nicht gestört. Man hatte alle nötigen Informationen bekommen, ein bisschen wurde von bisherigen Abenteuern erzählt, aber es hat weder den Zusammenhang gestört, noch war es aufdringlich. Ich hatte nicht das Gefühl, als würde etwas fehlen.

Advertisements

One thought on “Sea to Sky: Ein Hunter Rayne Highway-Kriminalroman (Hunter Rayne Highway Mystery #3) von R.E. Donald (4 Sterne)

  1. Pingback: Goodreads Giveaways 2015 – Annie

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s